Slowenien


Jagen in Slowenien - das ist ein Jagderlebnis der besonderen Extraklasse.

Ein sehr gastfreundliches Land mit einem Jagderlebnis der Superlative.
Hier kommen Jäger zu 100 Prozent auf Ihre Kosten.

Slowenien ist wohl eines der bekanntesten und besten Reviere für Gamsen.
Dieses Jagdgebiet ist aufgeteilt in 14 Jagdreviere.

Mit der Hilfe von sehr erfahrenen Berufsjägern, haben Sie eine sehr hohe Chance auf das erlegen mehrerer Gämse am Tag.

In Slowenien wird auf Grat - oder Waldgams gejagt.
Gerade für diese prächtige Wildart ist dieser Biotop mehr als ideal.

Das Hoch und Mittelgebirge Sloweniens, die teilweise noch schöne unberührte Natur, die Almen und die wunderschönen Mischwälder bieten hier für die Gämse den perfekten Lebensraum.
Über circa 30 Jagdhütten sind in Slowenien vorhanden.

Falls Sie mit der Gebirgsjagd noch nicht so vertraut sind, werden Sie mit grosser Sicherheit vom "Hüttenzauber" mehr als begeistert sein.

Die Höchste jägerrische Lust erreichen Sie, wenn Sie zusammen mit einem erfahrenen Berufsjäger durch ein menschenleeres Gebirge pirschen.

Egal ob Sie vorhaben nur eine schwache Gams schiessen, oder ob sie eine starke 100 Punkte Gams erledigen möchten, hier sind Sie perfekt aufgehoben.

Doch speziell bei einer Gamsjagd ist die Schussabgabe wirklich nicht ganz einfach.

Es ist sehr wichtig hierfür ein entsprechendes Kaliber zum Jagen auszuwählen.
Erst ab 234 Winchester darf auf eine Gams gechossen werden.
Die Gams zählt in Slowenien zu der Hauptwildart.

Die Qualität Ihrer Trophäen ist mit der Qualität aus dem Balkan oder auch aus Österreich zu vergleichen.

Slowenien hat aber auch für weniger fitte Jäger etwas zu bieten.
Pro Jahr werden in Slowenien rund 300 Gämse erlegt.

Die Jäger aus aller Welt kommen gerne in dieses unbeschreibliche, harmonische Jagdgebiet.

Slowenien ist über neue Gäste immer erfreut.

Nicht nur um Ihre herrlichen slowenischen Berge zu zeigen, sondern auch um Ihnen die Faszination an einer überaus spannenden Gamsjagd zu bieten.


Weitere Berichte:


   Bulgarien
   Polen
   Rumänien
   Schottland
   Skandinavien
   Slowenien
   Spanien
   Tschechien
   Türkei
   Ukraine
   Ungarn